C1 siegt 5:1 in Uffenheim

Am Samstag ging es nach Uffenheim. 45 Minuten Autofahrt einfach, das ist wohl der weiteste Gegner dieser Saison. Leider konnten wir nicht wie geplant um 13.00 Uhr mit dem Spiel beginnen, denn ein entscheidender Mann fehlte – der Schiedsrichter.So ging es nach einigen Diskussionen dann erst 20 Minuten später los. Der Co-Trainer der Uffenheimer hatte sich bereit erklärt zu pfeifen.

Also alles andere als ein perfekter Start in das Spiel. Die Kids waren bei fast tropischen Temperaturen noch nicht wirklich am Platz und ließen sich immer weiter in die eigenen Hälfte drängen. Das Spiel fand fast ausschließlich in unserer Hälfte statt und auch wenn wir den Ball hatten, taten wir uns unglaublich schwer den Ball sauber zum Mitspieler zu bringen. Dies war natürlich auch der Tatsache geschuldet, dass uns wieder ein paar Spieler nicht zur Verfügung standen und wir verstärkt durch die C2 Spieler uns erst einmal finden mussten. So kam es wie es kommen musste. Unser Spielaufbau war ungenau, die Uffenheimer erspitzelten sich den Ball und erzielten das 1:0. Kurz waren unsere Jungs und Alina geschockt. Spielten dann aber sicher den Ball nach vorne, erspielten sich eine tolle Torchance und in der Folge erzielte Lukas das erlösende 1:1. Ab diesem Zeitpunkt waren wir Chef auf dem Platz und 3 Minuten später war es Kimi der die 1:2 Führung erzielte. Ganz wichtig zu diesem Zeitpunkt war, dass wir nicht anfingen das Spiel zu verwalten, wir versuchten weiter nach vorne zu spielen. Hielten so den Gegner weg von unserem Tor und Nicolas konnte den Ball zum 1:3 Halbzeitstand einnetzen.

Nach der Pause dauerte es wieder etwas. Wir erarbeiteten uns einige Chancen, konnten diese aber leider nicht verwerten. Kimi war es dann der den Ball zum 1:4 im Netz unterbrachte und eine Viertelstunde später auch noch das 1:5 erzielte. Der Gegner war stehend K.O. und somit gab es leider auch immer mehr kleine Fouls. Ein erfahrener Schiedsrichter hätte die Kids sicher etwas strenger beurteilt und nicht so viel laufen lassen. Leider musste 5 Minuten vor Schluss Nicolas an der Seitenlinie durch ein Foul länger behandelt werden. Als er endlich wieder mitspielen konnte und sich toll auf der rechten Seite durchgetankt hatte kam sein Gegenspieler viel zu spät und traf nicht den Ball sondern nur Nicolas Knöchel. Diese wirklich unschöne Szene sorgte für einigen Tumult auf den Platz. Nicolas konnte leider nicht weiterspielen und musste von Platz getragen und versorgt werden. Die Partie plätscherte dann nur noch so dahin und alle waren froh, als der erlösende Schlusspfiff ertönte. 

Zu aller erst wünschen wir Nicolas gute Besserung. Dann möchte ich der Mannschaft zu dieser Energieleistung gratulieren. Toller Auswärtssieg.

Am 8.6. geht es nun zu Hause gegen den Tabellenzweiten aus Losaurach.  Bitte merkt Euch diesen Termin schon einmal im Kalender vor. Es könnte sein….

 

Hier noch ein paar Impressionen vom Samstag: 

Teilen:

Kommentar