1. Mannschaft unterliegt knapp – 2. Mannschaft mit Kantersieg

Im Auswärtsspiel gegen den TSC Weissenbronn musste die 1. Mannschaft eine knappe 0:1 Niederlage hinnehmen.

Spielbericht 1. Mannschaft:

Weissenbronn legte gut los und übte sofort Druck auf die Gäste aus Laubendorf aus. Nach einem Gästefreistoß in der 14. Minute bot sich nach einem Konter die Möglichkeit für Freudenberg, der zum verdienten 1:0 einnetzte. Insgesamt wirkte Weissenbronn in der ersten Hälfte besser. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein etwas ausgeglicheneres Spiel. Dennoch schafften es die Laubendorfer nicht sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Die Heimelf setzte derweil auf Konter und kam noch das ein oder andere Mal gefährlich vors Laubendorfer Gehäuse. Allerdings wurden diese Chancen leichtfertig vergeben, beziehungsweise machte Gästekeeper Becker den Weissenbronner Angreifern einen Strich durch die Rechnung. So blieb es beim verdienten 1:0 Heimerfolg für Weisenbronn.

Torschützen:

1:0 Michael Freudenberg (14. Minute)

 

Die 2. Mannschaft hingegen konnte bei der Reserve des SV Neuhof mit 6:2 einen ordentlichen Sieg feiern.

Spielbericht 2. Mannschaft:

Schon nach 5 Minuten konnten die Gäste aus Laubendorf durch einen sehenswerten Treffer von Ahlers in Führung gehen. Danach ließ man die Partie allerdings etwas schleifen und Neuhof kam besser ins Spiel. Dies wurde durch Harders Treffer zum 1:1 bestraft. Nun wurde der SFL wieder wach und konnte binnen 4 Minuten durch einen abgefälschten Fernschuss von Engelmann und einen Treffer von Daßler mit 3:1 in Führung gehen. Kurz vor dem Pausenpfiff nahm Ahlers einen abgewehrten Ball Volley und traf zum 4:1 Pausenstand für Laubendorf. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas und es dauerte bis zur 60. Minute ehe der nächste Treffer fiel. Dieses Mal war es Tiefel der freigespielt wurde und überlegt auf 5:1 für Laubendorf erhöhte. Trotz des Rückstandes gab die Heimelf nicht auf und wurde mit einem weiteren Treffer belohnt. Fiedler konnte auf 2:5 verkürzen, ehe Daßler, ebenfalls mit seinem zweiten Treffer für den 2:6 Endstand aus Heimsicht sorgte, nachdem er von Feiler schön freigespielt wurde.

 

Torschützen:

0:1 Patrick Ahlers (5. Minute)

1:1 Dominik Harder (23. Minute)

1:2 Christian Engelman (25. Minute)

1:3 Simon Daßler (27. Minute)

1:4 Patrick Ahlers (43. Minute)

1:5 Christian Tiefel (60. Minute)

2:5 Tobias Fiedler (67. Minute)

2:6 Simon Daßler(82. Minute)

Teilen:

Kommentar