Laubendorf ärgert Langenzenn nur teilweise im Derby

Im Derby gegen den TSV Langenzenn konnte sich die 1. Mannschaft beim 1:1 einen Punkt erkämpfen.

Spielbericht 1. Mannschaft:

Es entwickelte sich von Beginn an ein rassiges Derby. Zu Beginn hatten die Gäste aus Laubendorf die etwas besseren Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Langenzenn schaffte es sich das ein oder andere Mal gefährlich vors Laubendorfer Gehäuse zu spielen, konnte aber seinerseits auch kein Kapital aus den Möglichkeiten schlagen, wodurch es bei einem torlosen Remis bis zur Pause blieb. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Langenzenner das Tempo und spielten sich noch weitere gute Chancen heraus. Aus einer davon resultierte das 1:0 durch Matthias Schramm. In Folge hätten die Langenzenner das Ergebnis noch weiter in die Höhe schrauben können, vergaben aber ihre Möglichkeiten. In einer Situation musste die latte für Laubendorfs schon geschlagenen Schlussmann retten. In der Schlussphase warf Laubendorf noch einmal alles nach vorne und wurde mit dem Ausgleich durch Horneber belohnt, der zwei Spieler vernaschte und trocken ins kurze Eck abzog. Dies war dann auch der Endstand.

Torschützen:

1:0 Matthias Schramm (56. Minute)  1:1 Luca Horneber (89. Minute)

 

 

Im Vorspiel der Reserven sah es lange Zeit auch so aus, als ob der SFL den haushohen Favoriten etwas ärgern könnte, allerdings musste man sich am Ende knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Spielbericht 2. Mannschaft:

Laubendorf setzte den Favoriten von Anfang an unter Druck und zwang die Hintermannschaft zu Fehlern. Nach nur 4 Minuten konnte Schulz nach einem Fehlpass in der Abwehr auf die Reise geschickt werden und zum 0:1 vollenden. Aber Langenzenn ließ sich nicht unterkriegen und schaffte durch Berreth nach einem Standard den Ausgleich. Dies verunsicherte den SFL nicht und man schob weiter drauf. Nach einem Freistoß von Zollhöfer ließ der Langenzenner Schlussmann den Ball abprallen und Körber konnte die erneute Führung für Laubendorf und den 1:2 Halbzeitstand erzielen. Nach dem Seitenwechsel kam die Heimelf besser ins Spiel und drückte die Laubendorfer in die eigenen Hälfte. Doch für den erneuten Ausgleich musste erneut ein Standard her. Kratzer vollendete einen scharf getretenen Eckball zum 2:2. Danach pressten die Langenzenner noch mehr. Leider konnte die SFL Hintermannschaft den ordentlich vorgetragenen Spielzug in der 78. Minute nicht verhindern und Mayer brachte die Langenzenner auf die Siegerstraße. Danach warf der SFL noch einmal alles nach vorne aber es gelang kein weiterer Treffer, wodurch es beim 3:2 für Langenzenn blieb.

Torschützen:

0:1 Andreas Schulz (4. Minute)1:1 Daniel Berreth (18. Minute)

1:2 Jan Körber (37. Minute)2:2 Atilla Kratzer (60. Minute)3:2 Marius Mayer (78. Minute)

Teilen:

Kommentar