1. Mannschaft feiert Klassenerhalt, 2. Mannschaft mit Kantersieg

Mit dem 1:1 gegen die Reserve des ASV Veitsbronn-Siegelsdorf konnte die 1. Mannschaft den Klassenerhalt feiern.

Spielbericht 1. Mannschaft:

Die Mannschaften begegneten sich von Beginn an auf Augenhöhe und wollten dem Gegner keine Geschenke machen. Die ersten Möglichkeiten boten sich den Laubendorfern. Doch man verzog oder der Veitsbronner Schlussmann war zur Stelle. Dann kamen die Gäste aus Veitsbronn vermehrt zu Torchancen konnten aber ebenfalls keinen Treffer verbuchen. So stand es zur Pause weiterhin 0:0. Nach dem Seitenwechsel drängte Laubendorf auf den ersten Treffer. In der 58. Minute dann ließ Horneber seine beiden Gegenspieler stehen und konnte ins kurze Eck vollstrecken. Aber Veitsbronn steckte nicht auf und versuchte weiterhin spielerisch zum Abschluss zu kommen. In der 68. Minute dann der Schreck. Ein langer eigentlich ungefährlicher Ball, den Laubendorfs Schlussmann aber durch die Finger rutschen lässt. Thomas Schilmeier erkämpft sich den Ball und schiebt ihn ins lange Eck. In der Schlussphase drängten dann beide Mannschaften auf den Sieg. Dabei hatte der SFL die besseren Chancen. Erneut Horneber konnte sich mit einem Solo in Position bringen scheiterte aber kurz vor Schluss am Veitsbronner Schlussmann. So blieb es bei der Punkteteilung.

Torschützen:

1:0 Luca Horneber (58. Minute)  1:1 Thomas Schilmeier (68. Minute)

 

Der 2. Mannschaft gelang im Vorspiel ein deutlicher 6:1 Sieg gegen Dachsbach-Birnbaum II.

Spielbericht 2. Mannschaft:

Nach den letzten Wochen mit schlechter Chancenverwertung ging es diesmal richtig gut los. Schon in der ersten Minute wurde Ahlers auf der Außenbahn freigespielt und konnte auf Keppner querlegen, der zum 1:0 einschob. Aber der Gast antwortete prompt und konnte durch Kohl in der 4. Minute den Ausgleich erzielen. Aber es ging Schlag auf Schlag weiter. Wieder nur 1 Minute nach dem Wiederanpfiff war es erneut Keppner der aufs kurze Eck abzog und auf 2:1 stellte. Im weiteren Spielverlauf wurde die Chancenverwertung wieder etwas schlechter und der Gast kam immer wieder zu guten Möglichkeiten für den Ausgleich aber verfehlten das Tor meist knapp oder Laubendorfs Keeper war zur Stelle. Kurz vor der Pause wurde Feiler dann auf die Reise geschickt und konnte zum 3:1 einschieben. Nach dem Seitenwechsel kam es dann binnen 9 Minuten ganz dick für die Gäste. Döllner, Erhart und Tamme stellten auf 6:1 und sorgten damit für die Vorentscheidung, sowie den Endstand.

Torschützen:

1:0 Lukas Keppner (1. Minute)  1:1 Bernd Kohl (4. Minute)  2:1 Lukas Keppner (5. Minute)

3:1 Tim Feiler (43. Minute)  4:1 Maximilian Döllner (50.Minute)  5:1 Florian Erhart (52. Minute)

6:1 Tobias Tamme (59. Minute)

Teilen:

Kommentar