Sängerfreunde

Banner

 

Der Anfang

So wissen wir, 1958 nahm alles seinen Anfang. Im Februar wurde ein Sportverein in Laubendorf ins Leben gerufen. Dem schloss sich zwei Monate später eine Gruppe sangesfreudiger Frauen und Männer als Abteilung Gesang an. Daraus dann wurden endgültig die Sport- und Sängerfreunde Laubendorf „geboren“.

Den Vorsitz der Sängerfreunde übernahm Paul Wachtler und als Chorleiter konnte Ernst Sauerwein sen. gewonnen werden, der seinerzeit auch die Liedertafel Langenzenn leitete. Es wurde fleißig gesungen und geprobt und so konnte bereits im Juni ’58 die Teilnahme am Sängerfest in Tuchenbach gemeldet werden.

Leider legte Paul Wachtler bald den Sängervorsitz aus persönlichen Gründen wieder nieder. An seine Stelle trat Konrad Andres, der vom Start weg mit Chorleiter Sauerwein ein eingeschworenes Team bildete. Die Sängerinnen und Sänger waren hoch motiviert und so brachte die Teilnahme am Konzert der Aurach-Zenn-Gruppe und der Auftritt zusammen mit der Liedertafel Langenzenn beim Sängerfest 1960 in Würzburg weitere Erfolge. Auf der berühmten „Balthasar-Neumann-Treppe“ in der fürstbischöflichen Resistenz durften wir unsere gesanglichen Darbietungen zu Gehör bringen.

So ging es weiter und die Sängerinnen und Sänger gerieten mehr und mehr zum Paradestück des Vereins.

Zu Beginn des Jahres 1964 wurde Michael Pfund zum Leiter des Gesangabteilung gewählt. In den 60-er Jahren wechselten sich die Teilnahme an Chorkonzerten, wie April ’64 Aurach-Zenn-Gruppe in Langenzenn und an Sängerfesten, wie Markt Erlbach und Dürnbuch, mit geselligen Veranstaltungen laufend ab.

Aus dieser Hochstimmung heraus kam es zu einem jähen Ende, als Chorleiter Sauerwein die Sängerfreunde Ende 1970 verließ. Plötzlich fehlte die musikalische Führung und der Chor zerfiel mehr und mehr. Jahre vergingen bis unser Vereinswirt und Förderer des Chores Georg Decker die Initiative ergriff und die Chorproben im Herbst 1985 in seinem Haus wieder in Gang brachte. Mit Ernst Sauerwein jun. konnte ein engagierter Chorleiter gewonnen werden und unser langjähriger Mitsänger Karl Ell übernahm die Abteilungsleitung. Der erste öffentliche Wiederauftritt des Chores fand anlässlich der Weihnachtsfeier des Gesamtvereins im Dezember 1985 statt. Der Neuanfang war bewältigt und aufwärts ging es wieder mit vielen Veranstaltungen, wie Sängerfesten und Umzügen in der näheren und weiteren Umgebung.

Unser Chor um das Jahr 1995
Unser Chor um das Jahr 1995

In diese Zeit, nämlich 1987, fiel auch, von den Sängern initiiert, die erste Veranstaltung unseres Laubendorfer Dorffestes. Seitdem hat es im Veranstaltungskalender des Ortes seinen festen Platz gefunden und es erfreut sich von Jahr zu Jahr steigender Beliebtheit.

Bernhard Marschig übernahm 1991 den Vorsitz unseres Chores und er begleitet dieses Amt seither in hervorragender Weise. Als Ernst Sauerwein jun. die musikalische Leitung aus beruflichen Gründen niederlegen musste, konnten wir Heinz Wurzer als nachfolgenden Chorleiter gewinnen. Weiter ging es wieder „mit neuer Besetzung“. Erwähnt sei, als herausragendes Ereignis in eigener Sache, der Lieder- und Ehrenabend am 11. März 1995 im festlich gestalteten Saal Höfler hier in Laubendorf. Der Sängerkranz Langenzenn, die Gesangvereine Heimdal Wilhermsdorf und Frohsinn Hagenbüchach schufen zusammen mit uns Sängerfreunden den festlichen Rahmen zu dem eine Reihe von Sängerinnen und Sänger für fünfundzwanzig bzw. zahn Jahre Singen im Chor geehrt wurden.

Wenn schon von Ehrungen berichtet wird, so sollen auch Ehrenämter nicht verschwiegen werden. Am 9. November 1996 stand anlässlich der Jahrestagung der Aurach-Zenn-Gruppe des Sängerbundes Franken die Neuwahlen des Sängergruppen-Vorsitzenden und des Gruppen-Chorleiters an. Gewählt wurden mit großer Mehrheit unser Sängerbruder Karl-Heinz Andres zum Gruppen-Vorsitzenden und Chorleiter Heinz Wurzer zum Gruppen-Chorleiter. Wir haben die Vergabe dieser Ämter, die beide bis heute innehaben, mit großer Freude begleitet. Umso mehr Karl-Heinz Andres einer örtlichen, sprich Langenzenner Tradition seiner Vorgänger Schmidt, Stadlinger und Krippner folgt. Sein Bekanntheitsgrad und seine Beliebtheit beruht auf seiner beruflichen Laufbahn und bestimmt nicht zuletzt auf seiner eigenen Persönlichkeit. Also: weiter so!

 

Die folgenden Jahre

waren für unseren Chor geprägt von einer freundschaftlichen Zusammengehörigkeit und vor allem natürlich von der Freude am Gesang. Vorrangig widmeten wir uns dem klassischen weltlichen, kirchlichen und volkstümlichen Liedgut. Neben laufend aktueller Teilnahme an gesanglichen Ereignissen der Region (z.B. der Kreischortage im Klosterhof und der 1050-Jahrfeier Langenzenns) sind wir auch bei regelmäßig wiederkehrenden Terminen aktiv, wie bei der Mitgerstaltung des Laubendorfer Dorffestes, Weihnachtsfeiern, natürlich mit eigenen Konzerten unter anderem auch in unserer Laubendorfer St.Georgs Kirche.

Auch die Geselligkeit hat ihren festen Platz in unserem Vereinsleben. Dazu gehört die „Stunde“ nach unseren wöchentlichen Probe-Abenden, sowie Kurzreisen und Tagesfahrten. Von September 2005 an übernahm Kurt Mitländer die musikalische Leitung unseres Chores. Neben seinem beruflichen Engagement an der Dietrich-Bonhoefer-Realschule Neustadt/Aisch war er auf weiteren einschlägigen Ebenen aktiv. Seine Tätigkeit mit uns, brachte in kürzester Zeit vorzeigbare Erfolge.

Unter diesem Zeichen standen vor allem Auftritte anlässlich der Feierlichkeiten zum Jubiläum „50 Jahre Gesamtverein Sport- und Sängerfreunde Laubendorf“ im Mai 2008. Das Eröffnungsprogramm am „Kommersabend“ begleiteten wir unterstützt von den Gastchören aus Langenzenn Liedertafel und Sängerkranz mit den ihnen verbundenen Emskirchener Chören Frischer Wind u. Eintracht, dem Jugendchor Wilhermsdorf und dem Liederkranz Markt Erlbach.

Die Festtage erreichten ihren Höhepunkt am Sonntag, 25.05. unter anderem mit einem Frühgottesdienst im Festzelt, mittags mit einem Stundensingen an verschiedenen Plätzen in Laubendorf, das wir unter Mitwirkung von rund 20 Gesangvereinen aus der Region ausrichteten und anschließend mit einem großen Umzug unter Teilnahme verschiedener Vereine, Verbände und Gruppen.

Zum Abschluss dieses Jubiläumsjahres konnten wir Sänger mit unserem Herbstkonzert 2008 dann noch einen besonderen Akzent setzen. Bald danach zeichnete sich aber ab, dass unser Chorleiter beruflich neue Wege gehen würde. In Langenzenn wurde am Sitz des Gymnasiums ein neuer Zweig der Realschule eingerichtet. Dabei sollte er vielfältige neue Aufgaben übernehmen und hierzu auch entsprechend Zeit investieren. Das bedeutete, es musste auf längere Sicht ein neuer, passender Chorleiter gefunden werden um uns qualitativ gut weiter zu betreuen.

Chorleiter Helmut Lammel mit Sängervorsitzendem Bernhard Marschig
Chorleiter Helmut Lammel mit Sängervorsitzendem Bernhard Marschig

 

Zum Jahreswechsel 2009/10

war es dann soweit, es bot sich für uns die Übernahme durch einen neuen Chorleiter an, dessen Qualifikation einen guten Fortbestand, auch im Sinn unserer Vereins-Leitung, sicherstellen wird.

Herr Helmut Lammel ist ein engagierter Musikpädagoge aus dem Ansbacher Raum, ein leidenschaftlicher Organist und Schöpfer zahlreicher Kompositionen verschiedenster Art. Gleich die ersten gemeinsamen Singstunden zeigten, wir können’s gut miteinander. Herrn Lammel also ein herzliches Willkommen bei uns Sängerfreunden Laubendorf.

Zugleich danken wir unserem Kurt Mitländer nochmals für die gute und fruchtbare Zusammenarbeit und seiner Familie für die allzeit aufgebrachte Geduld und Rücksichtnahme. Wir werden sicher auch weiter in Verbindung bleiben.

Chor 1

Wir freuen uns auf Sie !

Ihre Sängerfreunde Laubendorf

 

SaengerSeite1