Überragender Besuch beim Schafkopfturnier der AH

Markus Porscha konnte zum Schafkopfturnier 2017 der AH Rekordbesuch vermelden.

Es musste ein zusätzlicher Tisch aus dem Nebenraum herbeigeschafft werden um die elf Partien aufzunehmen. Fünf Kartlerinnen und 39 Kartler, dazu einige Kibitze, füllten zu Turnierbeginn das Sportheim gut aus. Wie immer wurden zwei Runden a 32 Spiele absolviert, wobei vor jeder Runde die Plätze ausgelost wurden. Während an den Tischen mehr oder weniger erfolgreich gekämpft wurde, war das SFL-Serviceteam damit beschäftigt Getränkebestellungen zu servieren. Dies gelang den ganzen Abend über gewohnt zuverlässig. Nach der ersten Runde folgte eine kurze Pause, in der unter den Spielern die Zwischenstände mit entsprechenden Kommentaren ausgetauscht wurden. Nachdem neu gelost war ging es in den Endspurt um die Meisterschaft 2017. Das Ergebnis war dann äußerst knapp, es gewann Ernst Reuther mit 69 Pluspunkten vor Michael Ohlrich mit 68 Pluspunkten. Mit einem kleinen Abstand folgte Andi Busswell auf Platz drei. Sie wurden von Organisator Markus Porscha geehrt und hatten freie Auswahl am Tisch mit den unterschiedlichen Preisen. Hier gilt der Dank für die Unterstützung den Firmen Bernreuther, Osswald und Jakob, dazu an Annemirl Fleischmann, Stephan Schmidt und Alex Herrmann. Der Pressack für den vorletzten Platz ging an Inge Rösch aus Retzelfembach, die mit ihrer Freundin Denise aus Burgfarrnbach den längsten Anmarschweg hatte. Ein Wechselbad der Gefühle erlebte Thomas Keppner, der in Runde Eins satte 50 minus schrieb, aber in Runde Zwei mit 52 plus noch mehr als den Ausgleich schaffte!

Markus Porscha bedankte sich bei allen Beteiligten und verabschiedete Spieler und Gäste in der Hoffnung auf ein Wiedersehen in 2018.

Teilen:

Kommentar