Sieg im letzten Heimspiel: Showdown am letzten Spieltag

Die 1.Mannschaft konnte das Heimspiel gegen einen starken Gegner aus Dietenhofen mit 2:1 gewinnen. Am letzten Spieltag bleibt somit noch immer die Chance zum direkten Aufstieg.

Trotz des 2:1 Erfolges gegen den TV Dietenhofen trennen den SFL weiterhin 2 Punkte  vom Meistertitel. Denn auch der SV Hagenbüchach konnte sein Heimspiel gegen den FC Heilsbronn knapp mit 1:0 gewinnen.

Am letzten Spieltag muss der SFL nun zwingend 3 Punkte aus dem Derby in Wilhermsdorf entführen, um die Chance auf den direkten Aufstieg zu wahren. Falls der TV Dietenhofen seine bärenstarke Rückrunde mit mindestens einem Punkt gegen den SV Hagenbüchach krönt, wäre der SFL zum Rundenende Tabellenführer und Aufsteiger in die Kreisliga.

Bei Punktgleichheit zwischen dem SFL und dem SVH zählt dann der direkte Vergleich, den die Sportfreunde in der Saison 2017/18 für sich entscheiden konnten. Auf geht’s DTV, wir drücken euch die Daumen!

An ALLE LAUBI’S: Auf nach Wilhermsdorf! Unterstützt die Mannschaft im letzten schweren Auswärtsspiel, damit wir gemeinsam Vereinsgeschichte schreiben.

Im Falle des zweiten Platzes geht es direkt einige Tage später in die Relegation, wir halten Euch dann aber natürlich hier auf dem Laufenden!

 

Spielbericht:

SF Laubendorf : TV Dietenhofen 2:1 (2:1) SR: Jürgen Hahn (Obernzenn)

Mit dem TV Dietenhofen stellte sich der erwartet formstarke Gegner vor.
Der SFL legte vor wie die Feuerwehr. Schon in der 1. Minute konnte Keppner den Dietenhofener Schlussmann überwinden. Dem Vorausgegangen war eine Flanke von Markus Knies, die Luca Horneber verlängerte. Danach wurden die Gäste etwas stärker. Mitten in deren Drangphase hinein fiel dann das 2:0 für den SFL. Unglücklicher Torschütze war Weiß der den eigenen Torhüter per Kopfball überlupfte. Der SFL hatte noch weitere Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, vergab die Chancen aber teilweise leichtfertig. Dies machte Dietenhofen stark und fast mit dem Halbzeitpfiff konnte Dietenhofens Torjäger Babl nach einer schönen Kombination durch die Mitte auf 2:1 verkürzen. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offenes Spiel. Dennoch fielen keine weiteren Treffer mehr und es blieb beim 2:1. Ab der 69. Minute mussten die Gäste in Unterzahl spielen nachdem Hotzoglu die Ampelkarte gesehen hatte.

Torschützen:

1:0 Johannes Keppner (1. Minute) 2:0 Georg Weiß (ET, 22. Minute) 2:1 Wolf Babl (45. Minute)

Besonderes Ereignis:

Gelb-Rot: Hotzoglu (Dietenhofen, 69. Minute, wiederholtes Foulspiel)

Aufstellung Laubendorf:

Becker, Meier, Kreuzer, Kerschbaum, Tiefel, Horneber, L., Knies, Engelmann, Keppner, J., Schneider, Benkert, D. Ersatz: Schwab, Sand, Locher, Cavallo. Forstmeier, Osswald

Aufstellung Dietenhofen:

Vogelhuber, Schendera, Stellwag, T., Leitner, Szeiler Rodriguez, Babl, Karl, Weiß, Schneider, Krauze, Krissgau Ersatz: Stellwag, M., Wening, Stellwag, L., Hasan, Hotzoglu

ort

Teilen:

Kommentar