Punkteteilung gegen Hagenbüchach

Im Spitzenspiel der Kreisklasse 3 Nbg/Frankenhöhe trennte sich die 1.Mannschaft auswärts torlos gegen den SV Hagenbüchach.

Spielbericht:

Auf etwas holprigen Rasen war beiden Mannschaften zu Beginn die lange Pflichtspielpause anzumerken. Es kam entsprechend nur wenig Spielfluss  zu Stande.

Der SFL zog sich meist in die eigene Hälfte zurück und kam immer wieder mit schnellen Kontergelegenheiten zur gefährlichen Szenen vor dem Gehäuse des SVH. Am Ende fehlte aber der zwingende Abschluss und auch hochkarätige Chancen blieben eher Mangelware.

Die größte Chance des SVH bot sich kurz vor dem Pausentee, doch die Latte rettete den SFL vor dem Rückstand.

In der zweiten Halbzeit dominierte weiter die Taktik beider Mannschaften und sowohl der SFL, als auch der SVH schienen sich mit dem 0:0 zufrieden zu geben.  Ein strammer Schuss von Knies mit dem linken Fuss aus 20 Meter zischte nur knapp über die Latte. 10 Minuten vor Ende der Partie sah Marrouki die rote Karte aufgrund einer Tätlichkeit.

Auf tiefem Boden, blieb es am Ende nach kraftraubenden 90 Minuten bei der Punkteteilung im Spitzenspiel.

 


 

Ein Dankeschön geht an die zahlreich mitgereisten Fans des SFL, die das Auswärtsspiel zum Heimspiel machten! Danke, weiter so. Wir brauchen euch auch in den kommenden Spielen!

Die 2. Mannschaft musste sich bei RB Fortuna Fürth erneut knapp geschlagen geben. Man unterlag mit 0:1.

Spielbericht 2. Mannschaft:

Die Gäste aus Laubendorf kamen gut ins Spiel. Mit neuer taktischer Aufstellung schaffte man es sich im Mittelfeld etwas mehr Übergewicht zu erspielen. Lediglich nach vorne fehlte es an Durchschlagskraft. Dennoch kam man zu ein paar gefährlichen Situationen. Kress einmal aus der Distanz und nocheinmal frei vor dem Gehäuse musste sich aber dem Schlussmann der Fortuna geschlagen geben. Den 0:0 Pausenstand verdiente sich der SFL trotzdem, da die Defensive sehr gut stand und keine gegnerischen Chancen zuließ. Nach dem Seitenwechsel wirkte der SFL plötzlich grundlos verunsichert. Nach einem Freistoß war es Röck der wie aus dem Nichts das 1:0 für die Heimelf verdiente. Im weiteren Spielverlauf schaffte es der SFL nicht mehr den Ausgleich zu erzielen. Laubendorfs Schlussmann Feiler verhinderte eine höhere Niederlage.

 

Torschützen:

1:0 Anton Röck (55. Minute)

 

 

Teilen:

Kommentar