Markus Porscha weiterhin Spielleiter der AH

In einer gut besuchten Jahreshauptversammlung der „ alten Herren“ am gestrigen Freitag wurden die Weichen für die nächsten zwei Jahre gestellt.

Dabei wurde Markus Porscha einstimmig in seinem Amt als Spielleiter bestätigt. Manfred Durlak bleibt Stellvertreter und Michael Klinger kümmert sich zukünftig um die Finanzen. Stefan Löslein und Gerhard Fleischmann übernehmen für diesen Zeitraum den Vergnügungsausschuss und sollen Angebote für Jung und Alt anbieten. In seinem Rückblick verwies Markus auf die dünne Spielerdecke der AH, sodass in 2017 einige der geplanten Spiele nicht durchgeführt werden konnten. Nachdem sich aber in den letzten Wochen neue Spieler angeschlossen haben, sollte dies helfen, in Zukunft wieder mehr Spiele auszutragen. Markus bedankte sich mit einem guten Tropfen aus der Wachau bei Hans Scherer für das 700. Spiel in der AH und die Unterstützung beim Führen der Statistik und bei Manfred Durlak für die Vertreterfunktion und in Anerkennung für sein 400. Tor für die Sportfreunde. Zwischendurch konnten sich alle an einem leckeren Buffet aus dem Hause Eberlein laben, das keine Wünsche offen lies. Ein besonderer Dank galt an diesem Abend Georg Ruf, der sich auf Anfrage von Manfred Durlak bereit fand, einen großen Teil der Anschaffungskosten für die neuen Präsentationsanzüge zu übernehmen. Dies wurde auch mit einem gemeinsamen Foto festgehalten. Ein Mannschaftsbild im neuen Outfit soll dann in 2018 folgen. Für den optimalen Service rund um den Abend war wieder einmal Annemirl im Einsatz. Mit dem Spiel der AH am heutigen Samstag geht dann endgültig die Feldsaison zu Ende und es geht wie gehabt sonntags von 9 Uhr bis 10 Uhr 30 in die Halle am Klaushofer Weg. Am Abschlussabend für Spieler, Passive und Begleitung am nächsten Samstag ist für Essen und Trinken gesorgt, dabei werden auch Bilder von der Fahrt in die Wachau präsentiert.

Teilen:

Kommentar