Hans Scherb verstorben

Unser langjähriges Mitglied Hans Scherb aus Laubendorf ist am 8. November nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren verstorben.

Hans Scherb trat an der Hauptversammlung des Vereins am 1. Februar 1974 in den Verein ein. Obwohl er nie als Sportler aktiv war, leistete er für den SFL wertvollste Dienste.
So setzte er sich außerordentlich ein, dass der Verein das Gelände zum Bau des zweiten Sportplatzes erhielt. Er war der entscheidende Mann in den Grundstücksverhandlungen zwischen der Stadt Langenzenn und dem Verein mit den 3 Grundstücksbesitzern.

Im Jahr 1977 besorgte er zu günstigsten Konditionen dem Verein eine Planierraupe, mit der fast die gesamten Erdarbeiten zum Sportplatzbau ausgeführt werden konnten. Wenn der Verein etwas leihweise benötigte, sei es ein Fahrzeug oder auch nur ein Werkzeug, zu Hans Scherb konnte man immer kommen und fand stets ein „offenes Ohr“.
Auch 1989 war er durch sein Amt als Stadtrat mit beteiligt, dass  die Stadt Langenzenn und somit der SFL das Gelände für den dritten Sportplatz bekam.
Als 1996 und1997 das neue Sportheim gebaut wurde, sorgte er u.a. dafür, dass der gesamte Abraum kostenlos entsorgt werden konnte.
Über all die Jahre verfolgte er mit großem Interesse die Entwicklung des Vereins und unterstützte ihn nach besten Möglichkeiten.
Die Sport- und Sängerfreunde sind Hans Scherb zu großem Dank für seine für den SFL geleisteten Dienste verpflichtet.
Unser aufrichtiges Beileid für diesen schmerzlichen Verlust gilt seiner Ehefrau Marie sowie seinen Kindern Anni und Karin mit ihren Familien, seinen Brüdern und allen Verwandten und Bekannten die um ihn trauern.

Sport- und Sängerfreunde Laubendorf e.V.
– Vorstandschaft u. Mitglieder     –

Teilen:

Kommentar