G-Junioren in Emskirchen

Bei herrlichem Wetter spielten wir am Samstag unser viertes Verbandsturnier der Rückrunde in Emskirchen. Wie schon in Gutenstetten hatten wir auch dieses Mal die schweren Brocken, Emskirchen und Ipsheim, gleich am Anfang.

Gegen Emskirchen setzte es eine deftige 0:4 Auftaktniederlage. Nach dem frühen Gegentreffer hielten wir sehr gut dagegen konnte aber leider den Ball nicht im Tor unterbringen. In unsere Drangphase kam es wie so oft und wir wurden ausgekontert zum 2:0. Die Tore drei und vier waren dann ein Doppelschlag da wir mit hängenden Köpfen nichts mehr zuzusetzen hatten.

Im nächsten Spiel ging es dann gegen den Mitfavoriten und späteren Turniersieger aus Ipsheim, den wir förmlich an die Wand spielten. Leider haben wir wieder das Toreschießen vergessen. Die größte Chance vergab Davide freistehend alleine vor dem Tor nach einer super Kombination über die rechte Seite. So endete das Spiel 0:0.

Nächster Gegner waren dann die Neustädter, die ihr zweites Spiel gegen Emskirchen überraschend 1:1 gespielt hatten. Wir überrannten sie und gewannen durch Tore von Luca, Davide und Jakob mit 3:0. Alle drei Tore waren sehenswert herausgespielt. Vor allem das 3:0. Jannick hatte einen super Pass in den freien Raum gespielt, so dass Jakob leichtes Spiel hatte.

Gegen Dietersheim ging es gleich super los. Jakob schoss nach wenigen Minuten das 1:0. Wir ließen dem Gegner keine Chance zum Luft holen. Druckvoll spielten wir nach vorne nur leider schafften wir keinen weiteren Treffer. Einseitiger kann ein Spiel kaum laufen. Was dann passierte ist fast unglaublich. Wir verloren noch mit 1:2.

Im letzten Spiel gegen Steinachgrund patzte unser sonst super haltender Torwart Tim einmal. Doch den Rückstand konnten wir frei nach dem Motto „einer für alle und alle für einen“ durch eine super Leistung der ganzen Mannschaft und den drei Toren von Jakob in einen hochverdienten Sieg mit 3:1 Toren drehen. So musste Tim nicht traurig sein da er ja sonst unser Fels in der Brandung ist.

Am Ende belegten wir den vierten Platz.

Unser Fazit aus dem Turnier ist, dass wir noch konzentrierter am Passspiel und der Raumaufteilung arbeiten müssen, um dadurch unsere körperliche Überlegenheit noch besser auszuspielen.

Spieler: Tim, Lukas, Nils, Jannick, Luca, Jakob, Julian, Davide und Isabel

Tore: Jakob 5x, Luca und Davide je 1x

Vielen Dank an Hans-Peter König für den Text und die Bilder.

Teilen:

Kommentar