E1 triumphiert im Wohnzimmer

Mission Titelverteidigung in Emskirchen erfüllt

Nach guten Ergebnissen bei den bisherigen Hallenturnieren ging es am gestrigen Samstag zu unseren Freunden aber auch größten Konkurrenten nach Emskirchen. Die große Halle in Emskirchen ist ein gutes Pflaster für unsere lauffreudigen Jungs. Wir haben immer mindestens den zweiten Platz erreicht. Letztes Jahr gewannen wir wieder mal, nachdem wir in einem furiosen Spiel Quelle Fürth mit 2:0 besiegten.

Heuer waren wir als Titelverteidiger also die Gejagten. In der Gruppenphase trafen wir auf Ipsheim, Dietersheim und Markt Erlbach. Durchweg gute Mannschaften. Wir legten gleich los wie die Feuerwehr. Durch die extreme Laufbereitschaft, das Gefühl im Fuß und den Blick für den freien Raum zerlegten wir Ipsheim und Dietersheim förmlich. Man darf nicht vergessen, dass Dietersheim letzte Woche noch unser Turnier gewonnen hat. Wo wir allerdings mit zwei gleichstark besetzten Mannschaften antraten. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Markt Erlbach dachten die Jungs vermutlich schon ans Finale. Hätten uns eine 4:0 Niederlage leisten können, und wären trotzdem noch Erster gewesen. So waren wir unkonzentriert und gewannen nach Rückstand noch knapp mit 2:1.

Im Finale warteten dann, wie so oft, die Freunde aus Emskirchen. Sie setzten sich gegen Bad Windsheim, Neustadt und Veitsbronn durch. Die Jungs hatten noch zusammen die Platzierungsspiele angeschaut und dann ging es auf dem Platz gegeneinander. Überrascht von unserer Wucht brachte Emskirchen kein Bein auf den Boden. Schnell führten wir 3:0. Das 4:0 wäre auch noch möglich gewesen, ehe ein Eigentor das 3:1 bedeutete. Turnier gewonnen, Titel verteidigt, Mission erfüllt.

Ein Zeichen der Dominanz an diesem Tag war auch, wie Luca bei uns im Tor jeden Schuss sicher fing. Wo sich dann irgendwann das Gefühl wie bei Oli Kahn 2002 einstellt: die Gegner können schießen wie sie wollen…. er hat ihn sicher!

Danke Jungs! An so einem Tag war es einfach für uns Trainer zu sein. Rock on! 🤘

 

Teilen:

Kommentar