Bericht: Trainingslager der 1.- und 2.Mannschaft in Pilsen

Die 1.- und 2.Mannschaft verbrachte vom 3-5.März ein erfolgreiches Trainingslager im tschechischen Pilsen. Die beiden Mannschaften sind somit gut für die Rückrunde gewappnet.

Trotz einiger Krankheitsbedingter Ausfälle nahmen 25 Spieler und 2 Trainer am Trainingslager in Pilsen teil. Am Ende waren Trainer und Spieler sehr zufrieden mit dem kleinen Abstecher nach Tschechien.

 

TAG 1

Die “Vorhut” mit 18 Personen startete bereits Freitagmorgen. Nachdem die Navigationssysteme die Autos teilweise an unterschiedliche Orte lotste, fanden sich doch alle Spieler rechtzeitig im Sporthotel Pohoda ein.

Die Mannschaft wurde herzlich von unserer “Reiseleiterin” empfangen und gleich zu Beginn bekamen die Trainer ein kleines “llokales alkoholisches” Gastgeschenk. Die Zimmer waren in einwandfreiem Zustand und sehr geräumig, die Spieler waren höchst motiviert und so konnte es los gehen.

Der erste Programmpunkt war eine Brauereibesichtigung in Pilsen. Eine sehr interessente Tour. Wir lernten einiges über das Pilsener Urquell. Von der Historie bis hin zur laufenden Abfüllanlage und die kühlen Kellersysteme auf dem großen Arenal. Nur die Frage wie das Wasser in den Wasserturm kommt konnte nicht zu 100% geklärt werden. Kommentare erwünscht!

Unser “Quide” stellte dann auch schon die richtigen Weichen für das Wochenende. Diziplin und Zeitmanagement hatte die nette Dame auf jeden Fall voll im Griff. Zum Abschluß gab es für alle ein kleines Gläschen Kellerbier. Mehr war nicht drin den es sollte ja noch Sport gemacht werden.

Am Abend stand die erste Trainingseinheit auf Kunstrasen in Pilsen auf dem Programm. Die Platzverhältnisse auf dem neuen Platz waren überragend und so blickte man am Freitag Abend auf einen guten Start des Trainingswochenendes zurück.

 

 

TAG 2

Der zweite Tag  startete um 7 Uhr mit einer Laufeinheit vor dem Frühstück. Zum Frühstück pendelten auch die letzten 3 Nachzügler ein und so waren wir komplett. Am Vormittag war dann nach einigen Übungen im nahe gelegenen Fitness Center ein Zirkeltraining an gleicher Stelle angesagt. Die Einheit brachte die Spieler an ihre Grenzen. Verdient hatte sich demnach jeder die entspannte Sauna im Anschluß. Einige Spieler nutzen auch die Möglichkeit der Massage um die müden Schenkel nach den harten Trainingswochen zu entlasten.

Am Nachmittag war nach einer Taktikbesprechung die 2.Einheit auf dem Platz angesagt.

Am Abend nutze die Mannschaft das Wellnessangebot mit Sauna und Whirlpool im Hotel oder lies den Tag mit einem geselligen Feierabendbier ausklingen.

 

 

TAG 3

Der dritte und letzte Tag begann nach dem Frühstück mit einer lockeren Einheit Fußballtennis oder 5 gegen 5 auf Kleinfeld. Ein kleiner Kunstrasenplatz war direkt am Hotel und so konnten wir diesen nutzen. Organisator Jan Körber bedankte sich mit einem Blumenstrauß bei unserer Reiseleiterin vom Hotel, die uns das ganze Wochenende umsorgte, uns bei jeder Taininsgeinheit begleitet hat um Verständigungsprobleme mit den lokalen Vereinen zu vermeiden und war das ganze Wochenende stets bei Fragen ansprechbar. Hut ab!

Das Trainingslager endete mit dem Freundschaftsspiel gegen den TV Velburg, über welches wir bereits auf der homepage berichtet haben.

 

 

Viel Lob erntete Initiator und Organisator Jan Körber, der das Trainingslager mit hohem Eifer perfekt organisiert hat! Dass es vor dem Spiel am Sonntag Mittag viel Fleisch mit viel Pommes gab, haben wir notiert und wenn es nichts zu verbessern gäbe, bräuchten wir ja auch nicht trainieren 🙂

Schön wars! An dieser Stelle auch ein Dankeschn an die Verantwortlichen des Vereins, die uns bei der Umsetzung des Trainingslagers stets unterstützt haben!

 

 

Teilen:

Kommentar