1. Mannschaft Remis und 2. Mannschaft gewinnt

Beim Gastspiel des SV Großhabersdorf gab es für 1. Mannschaft ein torloses Unentschieden.

Spielbericht 1. Mannschaft:

Es entwickelte sich von Beginn an ein enges und umkämpftes Spiel, in dem aber immer fair gespielt wurde. Zunächst waren Tormöglichkeiten Mangelware auch weil beiderseits die Defensive nicht viel zuließ. Die erspielten Torchancen wurden entweder von den Torhütern entschärft oder es wurde zu ungenau abgeschlossen. So blieb es beim 0:0 zur Pause. Nach dem Seitenwechsel kam die Heimelf besser ins Spiel und schaffte es gegen müde wirkende Gäste sich einige gute Chancen herauszuspielen, doch auch diese wurden vergeben, beziehungsweise scheiterte man in einem Fall dann am Aluminium. In der Schlussphase hatte sich Großhabersdorf wieder gesammelt und konnte seinerseits noch einige gefährliche Chancen kreieren. Plötzlich war der Ball dann auch im Laubendorfer Gehäuse, jedoch entschied der Schiedsrichter auf Abseits und es stand weiterhin 0:0. Da beiden Mannschaften in der Schlussphase kein Treffer mehr gelang war dies auch der Endstand.

Torschützen: Fehlanzeige

 

 

Im Vorspiel konnte die 2. Mannschaft sich für die Hinspielniederlage gegen Lenkersheim/Bad Windsheim revanchieren und gewann mit 3:0.

Spielbericht 2. Mannschaft:

Die Gäste kamen etwas besser ins Spiel und konnten einige gute Spielzüge zeigen, jedoch fehlte immer der letzte Ball, wodurch sie nur einmal eine gefährliche Möglichkeit per Distanzschuss hatten die Laubendorfs Schlussmann aber entschärfte. Danach konnte der SFL sich immer besser behaupten und kam des Öfteren gefährlich vors Tor, doch scheiterte man entweder am Schlussmann oder verfehlte das Gehäuse. In der 23. Minute zappelte der Ball dann erstmals im Netz nach einer Zollhöfer Co-Produktion. Max Z. brachte einen Eckball punktgenau auf den Kopf von Sebastian Z., der freistehend einköpfen konnte. Nach dem Seitenwechsel spielte dann hauptsächlich der SFL und zeigte dabei sehenswerte Kombinationen. In der 52. Minute wurde Heubeck schön in die Gasse geschickt und blieb vor dem gegnerischen Schlussmann cool und konnte zum 2:0 einschieben. Ebenfalls Heubeck war es der mit seiner herrlichen Spieleröffnung Lukas Keppner freispielte, der den Ball auf Erhart ablegte, welcher ihn dann zum 3:0 Endstand ins lange Eck schlenzte.

Torschützen:

1:0 Sebastian Zollhöfer (23. Minute) 2:0 Kevin Heubeck (52. Minute) 3:0 Florian Erhart (79.Minute)

Teilen:

Kommentar