1. Mannschaft mit Auswärtsdreier, 2. Mannschaft mit Niederlage

Beim SV Großhabersdorf konnte sich die 1. Mannschaft mit 0:4 durchsetzen.

Spielbericht 1. Mannschaft:

Die Heimelf kam zunächst besser ins Spiel und hatte das ein oder andere Mal die Führung auf dem Fuß. Allerdings konnten sie die herausgespielten Möglichkeiten nicht nutzen. Nach der turbulenten Anfangsphase stand dann auch die Laubendorfer Hintermannschaft besser und machte es der Heimmannschaft schwer. Etwas glücklich fiel dann plötzlich die Führung für Laubendorf als Krachowitzer in der 30. Minute den Ball ins eigene Gehäuse bugsierte. Kurz vor dem Pausenpfiff kam es für die Heimelf noch dicker. Nach einem Foulspiel an Locher zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Knies sicher zur 2:0 Pausenführung für die Gäste. Auch in der zweiten Hälfte ging es munter weiter. In der 57. Minute zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Diesmal war Laubendorfs Benjamin Sand zu Fall gebracht worden. Sepp Meier konnte mit seinem platzierten Schuss ins linke untere Eck damit auf 0:3 erhöhen. Gute 10 Minuten später war Philipp Locher zur Stelle und erhöhte auf 4:0 für Laubendorf. Dies und der Platzverweis für Großhabersdorfs Lang nur 4 Minuten später besiegelten den Laubendorfer Auswärtssieg.

Torschützen:

0:1 Andreas Krachowitzer (ET, 30. Minute)    0:2 Markus Knies (FE, 45. Minute)

0:3 Sebastian Meier (FE, 57. Minute)  0:4 Philipp Locher (68. Minute)

 

Bereits um 13.00 Uhr musste sich die 2. Mannschaft bei der SG Lenkersheim/Bad Windsheim 4 beweisen. Zunächst gelang dies und man ging in Führung, vergaß dann aber das Fußball spielen und unterlag mit 1:4.

 

Spielbericht 2. Mannschaft:

Die Laubendorfer begannen souverän. Man zeigte tolles Passspiel und ließ dem Gegner zunächst keine Chance. Belohnt wurde dies durch zahlreiche Torchancen. Eine davon konnte Engelmann nach 10 Minuten zur 1:0 Gästeführung nutzen. Allerdings verlor der SFL danach komplett den Faden. Die Heimelf kam deutlich besser ins Spiel und entschied nun auch die Zweikämpfe im Mittelfeld für sich. Ackermann und Kößer drehten binnen kürzester Zeit die Partie auf 2:1, was sogleich dann auch der Halbzeitstand war. Auch in der zweiten Hälfte wirkten die Hausherren bissiger und überlegter. Mit klaren Aktionen spielten sie sich weitere Tormöglichkeiten heraus und konnten durch Lederer auf 3:1, beziehungsweise im Anschluss erneut durch Kößer auf 4:1 erhöhen. Der SFL schaffte es zwar sich in der zweiten Hälfte noch das ein oder andere Mal über den Flügel durchzusetzen blieb aber ohne Torerfolg.

Torschützen:

0:1 Christian Engelmann (10. Minute)

1:1 Tobias Ackermann (31. Minute)

2:1 Jonathan Kößer (35. Minute)

3:1 Holger Lederer (60. Minute)

4:1 Tobias Ackermann (65. Minute)

Teilen:

Kommentar