1. Mannschaft erkämpft Punkt, 2. Mannschaft mit Kantersieg

Beim TV Dietenhofen kam die 1. Mannschaft zu einem verdienten 2:2.

Spielbericht 1. Mannschaft:

Nach 24 Minuten ging die 1. Mannschaft in Führung. Horneber war über linksaußen enteilt und bediente in der Mitte Markus Knies der zur Gästeführung vollstreckte. Doch Dietenhofen ließ sich nicht beirren und spielte weiter gut nach vorne. Dies wurde dann mit dem Ausgleich kurz vor der Pause belohnt. Torschütze war Andreas Karl. Auch nach dem Seitenwechsel war Dietenhofen zunächst die bessere Mannschaft und erneut Karl stellte mit seinem zweiten Treffer des Tages auf 2:1 für die Heimelf. Aber auch Laubendorf ließ sich durch den Rückstand nicht verunsichern und baute mehr Druck auf. In der 76. Minute bediente Benjamin Sand Markus Knies per Flanke, der dann ebenfalls seinen zweiten Treffer an diesem Tag erzielen konnte und den erneuten Ausgleich herstellte. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams. Die beste Möglichkeit hatte Locher freistehend vor dem Dietenhofener Schlussmann. Doch er vergab,  und so blieb es bei der verdienten Punkteteilung.

 

Torschützen:

0:1 Markus Knies (24. Minute)  1:1 Andreas Karl (42. Minute)

2:1 Andreas Karl (69. Minute)  2:2 Markus Knies (76. Minute)

 

Die 2. Mannschaft war zu Gast beim SV Steigerwald-Münchsteinach II und konnte mit einem 9:1 einen Kantersieg einfahren.

Spielbericht 2. Mannschaft:

Der SFL versuchte von Beginn an ein geordnetes Spiel aufzuziehen. In der Defensive stand man sicher aber nach vorne agierte man zunächst noch etwas zu hektisch. Kress machte es in der 18. Minute besser nachdem er von Daßler in die Gasse gespielt wurde und schob überlegt ein. Ahlers erhöhte in der 36. Minute per Linksschuss auf 2:0 aus Gästesicht. 5 Minuten später nutzte Feindert ein Missverständnis der sonst souveränen Laubendorfer Hintermannschaft und schob unbedrängt zum 1:2 ein. Wiederum nur 5 Minuten später stellte Erhart mit dem 1:3 den alten Abstand wieder her. Nach dem Seitenwechsel drückten die Laubendorfer noch mehr und die Heimelf konnte kaum mehr für Entlastung sorgen. Daßler erhöhte nach Zuspiel von Erhart auf 1:4, ehe ab der 78. Minute die Heimelf einbrach. Der eingewechselte Benkert per Doppelpack und erneut Erhart, Ahlers und Kress sorgten für den 1:9 Endstand, der bei besserer Chancenverwertung noch höher hätte ausfallen können.

Torschützen:

0:1 Benjamin Kress (18. Minute)

0:2 Patrick Ahlers (36. Minute)

1:2 Jan Feindert (41. Minute)

1:3 Florian Erhart (45. Minute)

1:4 Simon Daßler (56. Minute)

1:5 Patrick Benkert (68. Minute)

1:6 Florian Erhart (78. Minute)

1:7 Patrick Benkert (80. Minute)

1:8 Benjamin Kress (85. Minute)

1:9 Patrick Ahlers (88. Minute)

Teilen:

Kommentar